logo VDB - Vereinigung Deutscher Blumengroßmärkte e.V.VDB - Vereinigung Deutscher Blumengroßmärkte e.V.

"FairTrade" vs. "Ich bin von HIER!"?

Ich bin von Hier! Logo

Trotz der flächenmäßigen Rückgänge haben wir in Deutschland einen nicht unerheblichen Selbstversorungsanteil bei Schnittblumen und Pflanzen. Der beträgt nach Angaben des ZVG bei ...

Bei www.destatis.de (Statistisches Bundesamt) erfährt man auch, welche Warenmengen (2012) produziert wurden. Das waren beispielsweise 142.340.000 erzeugte Zimmerpflanzen, darunter 20.185.000 Chrysanthemen, 22.096.000 Cyclamen und 20.239.000 Weihnachtssterne.

Es wurden 1.188.342.000 Beet- und Balkonpflanzen sowie Stauden produziert, darunter 100.586.000 Callunen, 88.164.000 Pelargonien und 284.689.000 Violen.

Bundesdeutsche Gärtner haben 2012 rund 3.108.000 Millionen Zierpflanzen zum Schnitt produziert. Darunter waren 354.000 Rosen, 69.000 Chrysanthemen und 901.000 Sommerblumen und Schnittstauden.

Soweit die Zahlen. Darüber hinaus ist es notwendig, Schnittblumen und Pflanzen zu importieren, um die Nachfrage in allen Jahreszeiten zu bedienen. Über die Drehkreuze in den Niederlanden bzw. Frankfurt am Main kommt Ware aus Drittländern zu uns. Dabei tragen Immer mehr Schnittblumen das "Fairtradezeichen", weil die Blumen "über" den Sozial- und Umweltstandards der jeweiligen Länder kultiviert worden sind. Gern verschwiegen wird, dass diese Sozial- und Umweltstandards, beispielsweise in Äthiopien, Kenia usw. um WELTEN hinter den Sozial- und Umweltstandards in der EU zurück sind.

Die Vereinigung Deutscher Blumengroßmärkte findet es deshalb höchst bedenklich, dass in Deutschland erzeugte und kultivierte Schnitt- und Topfblumen mittlerweile von vielen namhaften Kommunen diskriminiert werden und beispielweise bei Anlässen, wo Blumen benötigt werden, nur noch "fair gehandelte" Blumen aus dem "globalen Süden" zum Zuge kommen dürfen.

Die unter der Regionalmarke "Ich bin von HIER!" erzeugten Blumen müssen zwingend ein Großteil (zwei Drittel) ihrer Kulturzeit im regionalen Gartenbaubetrieb verbracht haben.

Blumen, die im Umkreis von bis zu 100 km (in Ausnahmen bis 150 km) um den Erzeugerstandort vermarktet werden, gelten als regional.

Es wäre pure Nostalgie zu glauben, dass sich heute ein Gärtner noch rentierlich hinstellen kann und seine benötigen Jungpflanzen zur Weiterkultur selbst aussät, pikiert usw. also selbst erzeugt.

Das wäre zwar wünschenswert, gibt es auch noch in kleinem Stil, ist aus Kostengründen jedoch nicht mehr machbar, denn der Verbraucher nimmt unsere Blumen wie viele Lebensmittel, z.B. Fleisch, Milch usw. vor allem über das Billig-Preisdiktat des Sortimentshandels wahr.

Der Großteil der für "Ich bin von HIER!" verwendeten Jungpflanzen stammt aufgrund ihrer Empfindlichkeit gegenüber Transporten und der geringen Wertigkeit allerdings nicht vom globalen Süden, sondern aus hochspezialisierten Jungpflanzenbetrieben, die im Wesentlichen in den Niederlanden, Italien und auch in Deutschland angesiedelt sind. Dort gelten selbstverständlich mindestens EU-Standards, wenn nicht deutsche Standards, die zu den höchsten weltweit bei Sozial- und Umweltstandards gezählt werden.

Die deutsche Pflanzenschutzgesetzgebung gehört zu der strengsten weltweit. Nützlingseinsatz als Ersatz zu Pflanzenschutzmitteln ist in unseren "Ich bin von HIER!"-Gartenbaubetrieben obligatorisch, womit sich der Einsatz von Mitteln, die auch die ausgesetzten Nützlinge schädigen würden, von vorne herein verbietet.

Insofern ist die Vereinigung Deutscher Blumengroßmärkte der festen Überzeugung, mit der regionalen Blumenmarke "Ich bin von HIER!" eine echte Alternative zu der einseitigen und teils auch unehrlichen Fairtrade-Politik des Sortimentshandels anzubieten.

Immer mehr Verbraucher erkennen dies, und die Regio-Marke "Ich bin von HIER!" erhält immer mehr Zuspruch der Verbraucher.

Ich bin von HIER!

Ich bin von HIER! Logo

Überregionales Markenkonzept der traditionellen Blumengroßmärkte exklusiv für den inhabergeführten Blumeneinzelhandel.

Schauen Sie sich an, welche Vorteile Sie als Erzeuger haben, wenn Sie "Ich bin von HIER!" Ware über Ihren Blumengroßmarkt vermarkten.

Wenn Sie als Blumenfachhändler Ihren Kunden ausgezeichnete "Ich bin von HIER!" Ware anbieten möchten, lassen Sie sich auf Ihrem Blumengroßmart registrieren und profitieren Sie von den vielen Vorteilen.